Die besten Anzündhilfen für Holzkohlegrills im Überblick

Möglichkeiten zum Grill anzünden

Aldi Anzündkamin
Ein Aldi Anzündkamin in Action - © 2015 holzkohle-grills.de

Eines der ohne Frage nervigsten Dinge beim Holzkohlegrill ist das langwierige Vorspiel. Das Anzünden der Kohlen kann schon einmal eine ganze Stunde Zeit in Anspruch nehmen. Gut Ding will Weile haben. Dieses Sprichwort kennt wohl ausnahmslos jeder. Genau so scheint es auch bei der Holzkohle zu sein. Doch das lange Warten muss gar nicht sein. Anzündhilfen können Abhilfe schaffen.

Erst wenn durch sie die Brikett-Kohlen komplett weiß schimmern kann der Grillspaß beginnen. Mit den passenden Tipps und guten Anzündhilfen kann der Startschuss also auch schon mal etwas früher abgegeben werden. Wie genau, das wollen wir hier in diesem kurzen Artikel gerne zeigen.

Auf dem Weg zur perfekten Glut

Traditionell läuft es beim Grillen folgendermaßen ab: man schüttet die Holzkohlebriketts oder Kohlenstücke in den Kugelgrill oder auf einen sonstigen bereits im Grill fest installierten Behälter.

Dann muss an mindestens einer Stelle das Feuer entfacht werden. Bereits in diesem Stadium kann man den ganzen Prozess etwas beschleunigen.

Mehrere Brandherde schaffen

So ist es ohne Zweifel ratsam, an mehreren Stellen das Feuer zu legen. Statt nur zentriert in der Mitte das Feuer zu entfachen, sollten unbedingt mehrere strategisch günstige Stellen entzündet werden. Wir empfehlen das symmetrische Anzünden. Orientieren kann man sich etwa an der Form eines Kreuzes.

Ein Beispiel zur Verdeutlichung. In der folgenden Grafik sind die idealen Stellen rot markiert:

Anzündstrategie

Wichtig ist ein gleichbleibender Abstand hin zu allen Seiten. Das Feuer bahnt sich dann den Weg durch die Kohlen von mehreren Seiten aus.

Sauerstoff ist das A & O

Oft vernachlässigt aber überaus wichtig ist des weiteren der Sauerstoff. Ohne Luft brennt auch kein Feuer.

Deshalb sollte man sicherstellen, dass zumindest während des Anzündvorgangs Luft in ausreichendem Maße zirkulieren kann.

Für Kugelgrills etwa bedeutet das, dass der Deckel abgenommen werden muss und nicht etwa aufliegt. Wer hingegen über einen integrierten Luftschlitz verfügt, kann das Anzünden durch Herstellung von Zugluft noch befeuern.

Beim Weber One-Touch bedeutet das beispielsweise, dass man unten wie oben die Luftzufuhr geöffnet lässt.

Verfügt der (Kugel-)Grill nur über eine einzige Öffnung im Deckel, kann man diesen besser gleich weglassen. Denn in diesem Fall wird auch keine Zugluft entstehen.

Grill Anzündhilfen im Check

Die folgenden Produkte helfen entscheidend beim sicheren und schnellen Entzünden der Grillkohlen.

Der Klassiker: Professionelle Feuerbällchen

EiFi Feuerbällchen Anzünder, Braun, 2.5 kg
468 Bewertungen
EiFi Feuerbällchen Anzünder, Braun, 2.5 kg
  • Brenndauer min. 10 Minuten
  • extrem Sparsam im Verbrauch

Früher hat man künstliche Grillanzünder verwandt und diese an verschiedenen Stellen der Kohlenanordnung „versteckt“. Etwas besser uns sparsamer einsetzbar sind sogenannte Feuerbälle. Diese bestehen aus natürlichem Material, brennen recht lange und sind obendrein sparsam einsetzbar.

Das wichtigste Argument aber, was für sie spricht ist: sie produzieren keinerlei schädlichen Rückstände. Ein erster Schritt hin zum gesunden Grillen.

Befeuern durch heiße Luft

Meister Grill- und Kaminanzünder'Dragonfire', MGA2000, 5460700
127 Bewertungen

Luft ist der Schlüssel hin zur perfekten Glut. Noch besser ist es, wenn man heiße Luft verwendet und diese auf die schon angezündeten Briketts richtet. Man könnte zum Beispiel zu einem handelsüblichen Fön greifen und den Heizvorgang damit beschleunigen.

Das halten wir allerdings für zu gefährlich. Es geht auch ein Stück professioneller. Etwa mit Hilfe dieses „Dragonfire“ Gebläses. Mit dem nötigen Sicherheitsabstand lässt sich die Luft perfekt kanalisieren und auf die Kohlen richten. Zu einer flüssigen und chemischen Anzündhilfe muss man dann nicht mehr zurückgreifen! Ebenfalls erfreulich ist der relativ geringe Preis, der sich schon noch einigen Grillsessions im Sommer amortisiert haben dürfte.

Anzündkamin für kaminhafte Ergebnisse

EiFi Feuerbällchen Anzünder, Braun, 2.5 kg
468 Bewertungen
EiFi Feuerbällchen Anzünder, Braun, 2.5 kg
  • Brenndauer min. 10 Minuten
  • extrem Sparsam im Verbrauch

Zum Schluss ist natürlich noch der klassische Anzündkamin. In diesem Fall etwas das Modell „Rapidfire“ von Weber.

Das Prinzip ist relativ simpel. Die schwarzen Kohlen werden gestaut in die Kamin Anzündhilfe geschüttet und dann von unten entzündet (z.B. mit einem Stück Papier, oder besser noch: den oben genannten Feuerbällchen). Da die Hitze entweichen muss, zieht sie nach oben und sorgt so für ein noch schnelleres Glühen der Kohlen.

Wer nicht unbedingt zum Weber Kamin greifen mag, der findet vielleicht im Anzündkamin Vergleich  interessante Alternativen. Los geht’s preislich im örtlichen Supermarkt (zur Grillsaison) bei etwa 5 bis 10 Euro. Ein Must-Have Zubehör Artikel!

Informationen zu den angezeigten Preisen finden sich im Disclaimer.