Vegetarisch Grillen: ein einfacher Leitfaden!

Multitalent Holzkohlegrill - auch für Vegetarier

Lässt sich vegetarisch grillen: Paprika
Paprika zum Grillen - © Falco / Pixabay.com

Mit den ersten Sonnenstrahlen beginnt die Grillsaison, die jeden Grill-Fan erfreut. Gerade für Vegetarier ist es daher oftmals schwierig, eine passende und sättigende Hauptspeise zu finden.

Dabei kann das vegetarische Grillen so einfach sein!

Vegetarisches Grillen mit Gemüse

Nicht nur Fleischliebhaber kommen beim Grillen voll auf ihre Kosten. Auch Gemüse-Fans können mit wenigen Zutaten ein köstliches Grill-Menü zusammenstellen.

Dabei sind gerade Gemüsesorten wie

  • Zucchini,
  • Aubergine,
  • Paprika
  • oder Kartoffeln

heiß begehrt.

Das liegt daran, dass diese Gemüsesorten eine feste Struktur haben. Sie sind leicht zu schneiden und tropfen wenig bis gar nicht auf die heiße Grillkohle. Außerdem gibt es diese Sorten das ganze Jahr über im Supermarkt zu kaufen.

Wer auf die Qualität des Gemüses achtet, findet diese Sorten auch in gut sortierten Bioläden.

Fazit: Gemüse grillen heißt vegetarisch grillen – und zwar lecker.

Ein Vegetarisches Grill-Menü kommt stets gut an

Viele vegetarische Rezepte für den Grill basieren auf solchen mit Fleisch. Dieses wird in vegetarischen Grill-Rezepten gegen Gemüse, Hülsenfrüchte, Brot o. Ä. ausgetauscht.

So bereitet man beispielsweise einen Schaschlik-Spieß anstelle von Rind- oder Schweinefleisch mit klein geschnittener Zucchini, bunten Paprikaschoten und Baguette (z.B. ein leckeres Ciabatta Brot) zu.

Das Brot wird auf dem Grill wunderbar kross und verleiht dem Gemüse einen knusprigen Charakter. Dieser Spieß ist der gelungene Einstieg in ein Grill-Menü.

Als Hauptspeise könnte dann eine gegrillte Artischocke mit einem gefüllten Champignon und einem selbst gemachten Apfel-Kürbis-Chutney folgen. Dabei ist der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Käse, vegetarische Würste und Co.

Ein echter Hit sind – neben den zahlreichen Gemüsesorten – die vegetarischen Alternativen zu Steaks und Spare Ribs. Grünkernbratlinge, vegetarische Würstchen aus Kichererbsen oder Grill-Käse wie Halloumi sind derzeit voll im Trend.

Diese können teilweise selbst zubereitet werden oder sind fertig im Kühlregal zu finden.

Gewürze und Saucen als Geschmacksträger

Wie auch beim Grillen von Fleisch sind Gewürze und Saucen unerlässlich beim vegetarischen Grillen.

Sie verleihen den Zutaten ein gewisses Aroma, das sich durch die starke Hitze auf dem Grill entfaltet.

Gerade frische Kräuter, Knoblauch und Zwiebeln werden gerne beim vegetarischen Grillen verwendet. Die typischen Grill-Saucen wie Chutneys oder Guacamole schmecken selbst gemacht am besten und sind in wenigen Minuten zubereitet.

Vegetarisch Grillen: eine gelungene Alternative

Mit diesen Tipps müssen sich Vegetarier nicht mehr mit Salaten zufrieden geben, sondern können die Grill-Saison voll und ganz genießen.

Und auch Fleischliebhaber werden begeistert sein von der fleischlosen Variante, die ein neues, unerwartetes Geschmackserlebnis mit sich bringt.

Dabei tut man nicht nur seinem Körper etwas Gutes, sondern auch der Tierwelt.